equada setzt auch dieses Jahr auf Nachwuchsgewinnung durch Ausbildung

urkunde-ihk-ausbildung-equada-2016Ihre qualitativ hochwertige Dienstleistungen im Cloud Bereich kann die equada ihren Kunden nur mit ihrem Expertenteam an qualifizierten und motivierten Mitarbeitern anbieten. Auch wenn die IT Branche auf Automation setzt, ist der Faktor Mensch die wichtigste Komponente. Er ist die Schnittstelle zwischen dem Kunden und der Technik.

Bereits im letzten Jahr hat die equada mit einer neuen Stelle für Auszubildende der Fachrichtung Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, erfolgreich die Nachwuchsgewinnung durch eine qualifizierte Ausbildung im eigenen Haus fortgeführt.

Dieses Jahr wurde eine weitere Stelle für einen Auszubildenden geschaffen und erfolgreich besetzt, dieses Mal in der Fachrichtung Fachinformatiker Systemintegration. Der „Neue“ wird die equada bei der Realisierung von Informations- und Kommunikationslösungen, sowie bei der Beratung und im Support von Kundenanfragen unterstützen. Durch die vielfältigen Systeme, Services und Applikationen wie vCloud, IaaS, Hosted-PBX und VOIP-Trunk bietet die equada ihren Auszubildenden ein breites Spektrum an Betätigungs- und Lernfeldern.

Der Beruf des Fachinformatikers ist durch eine 3-jährige Ausbildungszeit geprägt und mündet in einem anerkannten Berufsabschluss mit Prüfung vor der zuständigen Industrie- und Handelskammer. Man unterscheidet die Fachrichtungen Anwendungsentwicklung und Systemintegration. Fachinformatiker haben ein breites Einsatzgebiet. Von der Analyse über die Planung und Realisierung von Informations- und Telekommunikationssystemen sind sie in alle wichtigen Phasen eines IT-Projektes eingebunden. Ebenfalls unterstützen sie die Anwender mit ihrem Wissen im täglichen Umgang mit der IT.

Die equada plant auch im Jahr 2017 wieder einem Auszubildenden aufzunehmen. Bewerbungen können an job@equada.de gesandt werden.

Bild: IHK

Suche