Abschluss Upgrade Netzinfrastruktur der equada

juniper-networks-black-sDie equada hat die komplette Netzwerkinfrastruktur in den drei Rechenzentrumsstandorten mit neuer Hardware ausgestattet. Die bisherigen Switche und Router wurden durch aktuelle Geräte des Herstellers Juniper ersetzt.

Die Auswahl der Geräte sowie die Planung des Netzwerkdesigns erfolgte nach der Prämisse, in Zukunft mit geringem Aufwand die Bandbreitenkapazitäten dem Bedarf anpassen zu können, eine wartungsarme Infrastruktur zu schaffen sowie die Redundanzanforderungen vollständig zu erfüllen.

Die equada betreibt ihre Leistungen derzeit in drei Rechenzentrumsstandorten, welche durch einen Glasfaserring verbunden sind. Die Kapazität des Rings kann kurzfristig bei Bedarf auf bis zu 160 GBit/s aufgerüstet werden. Ebenfalls ist die Anbindung von Racks oder Servern mit x mal 10 GBit/s möglich.

Mit dem Upgrade ist die Cloud-Infrastruktur der equada durchgängig mit x mal 10 GBit/s Standortübergreifend angebunden. So kann die equada den immer weiter steigendenden Bandbreitenbedarf, insbesondere für Replikations- und Backupszenarien, ihrer Kunden auch zukünftig sicher decken.

Suche